Das Fahrer-Werk | Klassen
21474
page-template-default,page,page-id-21474,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive
 

Klassen

Umschreibung nach § 31 FeV

Ihr dürft nach der Anmeldung eures Wohnsitzes in Deutschland mit eurem nationalen Führerschein in der Regel ein halbes Jahr fahren, danach benötigt ihr einen deutschen Führerschein.

Ob euer nationaler Führerschein einfach in einen deutschen umgetauscht wird, ob ihr eine theoretische oder praktische oder beide Prüfungen oder die gesamte Ausbildung durchlaufen müsst, hängt davon ab, in welchem Land ihr euren Führerschein erworben habt.

Eine zuverlässige Auskunft bekommt ihr vom Straßenverkehrsamt Düsseldorf bei der Führerscheinstelle.

Ihr benötigt:

  • Ausweis / Pass
  • Nationalen Führerschein
  • Übersetzung des Führerscheins (ADAC Düsseldorf)
  • 1 biometrisches Passbild
  • Kurs „Sofortmaßnahmen am Unfallort“
  • Fahrschul-Anmeldung

Die Antragstellung erfolgt bei der Führerscheinstelle deines Straßenverkehrsamtes.

Die Bearbeitungszeit kann 4-6 Wochen dauern.

Die theoretische Prüfung kann in vielen Sprachen abgelegt werden. Entsprechendes Lernmaterial kann in der Fahrschule bestellt werden.

Zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung könnt ihr Übungsstunden mit uns vereinbaren.

Hier eine kleine Übersicht über die Einzelnen EU Führerschein-Klassen.
LKW-KLASSEN

Klasse C

Vorbesitz Kl. B ab 21 Jahre, ab 18 Jahre für Bewerber, die die Ausbildung zum Berufskraftfahrer absolvieren. Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Klasse CE

Vorbesitz Kl. C ab 21 Jahre, ab 18 Jahre für Bewerber die die Ausbildung zum Berufskraftfahrer absolvieren. Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, also schwere Lastzüge und Sattelkraftfahrzeuge.

Klasse C1

Vorbesitz Kl. B ab 18 Jahre Kraftfahrzeuge-ausgenommen Krafträder- mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5t, aber nicht mehr als 7,5t und gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer. Ein Anhänger mit nicht mehr als 750 kg zulässiger Gesamtmasse darf mitgeführt werden.

Klasse C1E

Vorbesitz Kl. C1 ab 18 Jahre Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg. Die zulässige Gesamtmasse der Kombination darf 12t nicht überschreiten.

PKW-KLASSEN

Klasse B

Beinhaltet AM,L ab 18 Jahre Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg, gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer. (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt)

Klasse BE

nur mit Klasse B ab 18 Jahre Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger bestehen und die als Kombination nicht unter Klasse B fallen. Die Gesamtmasse des Anhängers darf nicht mehr als 3500 kg betragen.

Klasse B96

nur mit Klasse B Die Fahrerlaubnis der Klasse B kann mit der Schlüsselzahl 96 erteilt werden für Fahrzeugkombinationen bestehend aus einem Kraftfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 3500 kg überschreitet, aber 4250 kg nicht übersteigt.

MOTORRAD-KLASSEN

Klasse A

Beinhaltet A2, A1,M Mindestalter 24 Jahre, 20 Jahre bei 2 jährigem Vorbesitz von Kl. A2 Krafträder mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder Bauart bedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und einem Hubraum von mehr als 50 cm³(bei Verbrennungsmotoren) und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 kh/h. Bei 2-jährigem Vorbesitz der klasse A2 muss lediglich eine praktische Prüfung abgelegt werden.

Klasse A2

beinhaltet AM, A1 ab 18 Jahren Krafträder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von max. 0,2 kW/kg, Bei 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A1 muss lediglich eine praktische Prüfung abgelegt werden.

Klasse A1

Beinhaltet AM ab 16 Jahre Leichtkrafträder - Motorrad bis 125 cm³ und nicht mehr als 11 KW Motorleistung und einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von max. 0,1 kW/kg. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einen bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und einer Leistung von bis zu 15 kW.

Klasse AM

ab 16 Jahre Zweirädrige Kleinkrafträder mit bauartbedingter Höchsgeschwindigkeit bis 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einen Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ oder einer maximalen Nenndauerleistung bis 4 kW im Falle von Elektromotoren. Fahrräder mit Hilfsmotor mit den gleichen Merkmalen - zusätzlich jedoch mit Tretkurbeln. Dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einen Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündmotoren) oder maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr 4 kW (bei Elektromotoren).